Kurz den Bolt CMS Service angesprochen

Kurz den Bolt CMS Service angesprochen

Hallo Blogleser und eventuell ein CMS-Nutzer! Wenn es um die Wahl eines OpenSource/Flat File CMS gehen soll, so spielen viele Faktoren zusammen, die einfach stimmen müssen.

Falls jemand sich Drupal und Joomla aussuchte und damit eher glücklich ist, kannst du nicht gleich behaupten, dass WordPress das CMS wäre, welches ihm bei der Projektumsetzung weiterhelfen würde. Demnach kann ich aus meinen CMS-Erfahrungen seit 2013 heraus behaupten, dass die CMS-Wahl bei jedem Webnutzer sehr sehr unterschiedlich ausfällt.

anfrage-hausbau-gr-internetblogger-de-referenz
Bolt Webseite unter Anfrage.hausbau.gr

Der eine User braucht Kommentare ala WordPress Comments und der zweite Nutzer kann auch gut mit den Disqus-Kommentaren leben. Ich kann mit dem Zweiteren leben, denn bei vielen Flat File CMS gibt es kein eigenes Kommentarsystem und du musst, wenn du willst, mit Disqus arbeiten. Sehr schlimm ist es nicht, wie ich denke, auch wenn Disqus da was speichern sollte. Es ist auch bei denen sicherlich so, dass Wert auf den Datenschutz gelegt wird.

Natürlich musst du damit rechnen, dass alle Blog-Kommentare direkt in den Disqus-Communitys landen oder eben dort, wo darüber diskutiert werden kann. Das kann ich noch gerade als ein Problem ansehen. Aber an sich das Kommentar-System Disqus ist passabel, wie ich nach Jahren der Nutzung feststellen musste.

Für welches CMS kannst du dich nun entscheiden

Hattest du schon etwas über das Bolt OpenSource CMS gehört? Es ist zuhause unter http://bolt.cm und die Adresse dürfte so stimmen, wie ich mich entsinnen kann. Irgendwo in den Google Suchtreffern sah ich, dass dieses CMS als CMS für Agenturen gelobt wurde. Dem kann man zumindest von meiner Warte her gerne zustimmen. Für ein Firmenblog oder eine Firmen-Homepage durchaus gut geeignet.

anfrage-immobilien-gr-internetblogger-de-cms-referenz
Bolt Webseite unter Anfrage.immobilien.gr

Ich lernte sogar vor etwa 3 Jahren Bolt CMS zum ersten Mal kennen und erst richtig habe ich es in den letzten Monaten kennengelernt durch die Kundenaufträge, weil da meinerseits Bolt CMS Service angeboten wird. Ich promote meine Services immer im eigenen Portfolio, ohne irgendwelche Geschäftchen mit anderen Webmastern zu machen. Wenn es bei mir ist, habe ich kein Kopfweh und es stört auch niemanden. Falls doch, kann er gerne auf anderen Seiten surfen 🙂 .

Bolt CMS kann erlernt werden

Das stimmt einfach sehr gut und das kann es tatsächlich. Du wirst vielleicht nicht lernen, wie du in Bolt programmieren kannst, aber den Umgang mit deiner Bolt Webseite wirst du nach einer Weile ganz sicherlich lernen. Das ist nämlich auch das, was die WP/Drupal/Joomla-Blogger täglich machen, sie arbeiten mit ihrem CMS, um es zu erlernen.

bolt-cms-backend-artikel-erstellen
Im Bolt Backend zum Artikelerstellen

Ich habe mir diese Aufgabe auferlegt, um den Bolt-Kunden weiterzuhelfen und den Umgang mit Bolt beizubringen. Durch letztliche Kundenaufträge lernte ich wiederum neue Bolt-Seiten kennen, sprich keine Webseiten, das auch, aber Seiten dieses CMS im Grossen und Ganzen. Es kann mehr, wonach es auf den ersten Blick aussieht.

Als WordPressler hast du vielleicht Angst vor diesen yml-Dateien, doch leider müssen sie da sein, weil Bolt basiert auf YML-Files. Der wichtigste File ist die Hauptkonfiguration, durch die Webseite gesteuert wird. Diese eine Daten sollte man kennenlernen und gut pflegen. Darin aktivierst du das Bolt Theme, trägst Mail-Einstellungen ein, Google Api Key kommt da hinein und viele kleinere Funktionen können über config.yml gesteuert werden.

bolt-blog-bolt-internetblogger-de-statische-seiten
Bolt Blog auf Internetblogger.de, einer Subdomain davon

Nach meinen CMS-Jahren schaue ich umso gerne über den Tellerrand

Weil WordPress nicht der Nabel der Welt für mich ist und ich arbeite gerne mit Joomla, Drupal und solchen Flat File CMS wie Mecha und Yellow. Da kannst du einfach selbst schauen, warum nutzt du unbedingt das WP-CMS oder was wäre, wenn ein neues Projekt nicht darauf basieren würde.

Dich bei mir in Bolt umschauen, kannst du gerne unter https://boltcmsservice.de oder https://boltb.cms-blogger.eu(mehr ein gemeinsames Bolt Projekt mit meinem Partner Arzumanidis Immobilien).  Wir beide lieben Bolt, weil es einiges drauf hat und du bekommst damit eine klasse funktionierende Webseite oder ein Blog hin. Funktionstechnisch bzw. erweiterungstechnisch kann es gar nicht an WP reichen, weil die WP-Community immens gross ist. Bei kleineren CMS musst du zwingend mit weniger Interessenten rechnen. Das ist einmal so.

bolt-cms-blog-frontend
Bolt Frontend mit dem Standard-Theme base-2016(flat file Blog stimmt natürlich nicht, was ich vor Jahren dachte 🙂 )

Ich agiere in Bolt CMS fast täglich, weil es meine Kunden so verlangen. Letztendlich muss ich ja das Backend bzw. die yml-Dateien gut kennen, um schnell helfen zu können. Das wird dann gerne angepackt und erläutert. Mehrere Bolt Projekte setzte ich bereits um und denke, dass es erstmals ausreicht, für mich persönlich schon und Kunden können gerne weitere Projekte, Webseiten und Blogs bei mir ordern.

Einige Referenzen aus eigenen und fremden Bolt Webseiten und Blogs

Es ist recht schwierig, neue Bolt Interessenten zu gewinnen und vielleicht liegt es daran, dass Bolt aus dem Übersee stammt oder aus England oder, so sehr genau habe ich da noch nicht recherchiert. Für mich persönlich beim Bolt CMS sehr wichtig, dass es für die Webseitenerstellung für Kunden und mich gut geeignet ist.

Was hältst vom Bolt OpenSource CMS?

Mit welchem CMS als Basis läuft dein derzeitiges Projekt?

Freue mich auf einen kurzen Austausch mit dir zu dem obigen Anliegen.

by Alexander Liebrecht

Lies dir das durch!  Projekt-Start auf You-big-blog.eu - es kann beginnen
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.